Klimaschutz Tirol
Eine Initiative des Landes in Zusammenarbeit mit Klimabündnis Tirol.
 
 

Cost of Inaction

Die wirtschaftlichen Folgeschäden des Klimawandels in Österreich

 

Im Rahmen des Netzwerktreffens Klimaschutz am 27. Jänner in Innsbruck stellte Hauptreferent Prof. Steininger vom Wegener Center für Klima und globalen Wandel die Folgeschäden des Klimawandels in Österreich vor, die im Projekt "Cost of Inaction: Assessing the Costs of Climate Change for Austria" kürzlich veröffentlicht wurden.

 

Bis zu 8,8 Mrd. Euro jährlich könnten die Kosten der Schäden, die auf den Klimawandel zurückzuführen sind, Österreichs Volkswirtschaft bis 2050 betragen, lautet das Ergebnis der im Auftrag des Umweltministeriums und des Klima- und Energiefonds erstellten weltweit ersten Studie in dieser Breite zu den wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels.
 

Die wirtschaftlichen Dimensionen des Klimawandels:

 

Präsentation Prof. Steininger: images/doku/ppp_steininger.pdf

 

Fact-sheets: http://coin.ccca.at/node/70

 

Klimawandel in Österreich -  Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft APCC:

 

Film zu Band 2: https://www.youtube.com/watch?v=NdVVCvDNLcY&feature=youtu.be

 

Film zu Band 3: https://www.youtube.com/watch?v=1kFRS74nUA4&feature=youtu.be

(c) AlpS

 
 
 

Klimaschutz
international

International: IPCC

Österreich

Europaische Union

 

Plattform

KLIMASCHUTZ TIROL ist eine Initiative des Landes in Zusammenarbeit mit Klimabündnis Tirol zur Förderung einer klimafreundlichen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft.